Willkommen beim Deutschen Behindertenrat, dem Aktionsbündnis deutscher Behindertenverbände

Der Deutsche Behindertenrat (DBR) ist ein Aktionsbündnis der maßgeblichen Verbände chronisch kranker und behinderter Menschen. Unter anderem ist es Aufgabe des DBR, die Interessen behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen verbandsübergreifend offensiv zu vertreten. Mehr zum DBR lesen Sie hier: -Wir über uns

Aktuell:

15.2.2024

-Deutscher Behindertenrat ist Mitglied im Bündnis AGG Reform – Jetzt!
15.2.2024 - Der Deutsche Behindertenrat (DBR) gehört zu den Unterzeichnern des Bündnis "AGG-Reform – Jetzt!". Gemeinsam mit zahlreichen anderen Organisationen unterstützt der DBR die vorliegenden Forderungen des Bündnisses und rufen das Bundesjustizministerium auf, diese bei der AGG-Reform zu berücksichtigen.


31.1.2024

DBR-Arbeitsausschuss tagt in Berlin

Am 31. Januar 2024 kamen in Berlin die Mitglieder des DBR-Arbeitsausschusses zu ihrer ersten Sitzung in 2024 zusammen.

Gruppenfoto der Mitglieder des DBR-Arbeitsausschusses

Themen waren unter anderem aktuelle und kommende Gesetzgebungsverfahren, Organisatorisches aktuelle Entwicklungen auf europäischer Ebene und vieles mehr. Zu Gast war Klaus Lachwitz, der den Deutschen Behindertenrat auch beim EDF, dem europäischen Dachverband der nationalen Behindertenorganisationen, vertritt.


31.1.2024

Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus am 31. Januar 2024

Am 31.1. fand die Gedenkfeier für die Opfer der "Euthanasie-Morde" in Berlin statt.
Michaela Engelmeier, die Vorstandsvorsitzende des Sozialverband Deutschland (SoVD), legte im Namen des Deutschen Behindertenrats einen Kranz nieder. Die Verbrechen der Nationalsozialisten an Menschen mit Behinderungen dürfen nicht in Vergessenheit geraten!

Michaela Engelmeier steht am T4-Denkmal in Berlin und blickt auf einige Blumenkränze nieder.

Blumenkranz des Deutschen Behindertenrats, auf der weißen Schleife steht

© 2021 Deutscher Behindertenrat