Positionspapier des DBR zur geplanten Einführung eines Europäischen Behindertenausweises

Rund 87 Millionen Menschen in der EU haben eine Behinderung. Bisher gibt es keine gegenseitige Anerkennung des Behindertenstatus zwischen den EU-Mitgliedstaaten.
In der EU-Strategie für die Rechte von Menschen mit Behinderungen hat die Kommission angekündigt, bis Ende 2023 die Einführung eines Europäischen Behindertenausweises vorzuschlagen, der in allen Mitgliedstaaten anerkannt werden soll.
Der Deutsche Behindertenrat hat sich auf 9 Grundpositionen für das Vorhaben eines EU-Behindertenausweis verständigt.

Zum kompletten Positionspapier:
 DBR Positionspapier EU- Behindertenausweises (109 KB)



© 2021 Deutscher Behindertenrat